34. International Blues Challenge (IBC), Memphis, TN, USA, 16.- 20.01.2018

Mit dem Erreichen des Finales bei der 34. International Blues Challenge (IBC) in Memphis, TN, USA, konnte Greyhounds Washboard Band einen großen Erfolg verzeichnen. Über die German Blues Challenge (Eutin) hatten sich die Jungs u.a. für die Teilnahme an der IBC, dem weltweit größten Musiker- Wettbewerb, qualifiziert.

Alles startete recht locker mit zwei Konzerten ohne Wettbewerbsdruck am Dienstagabend und am Mittwoch zur Mittagszeit. Ernst wurde es am Nachmittag mit dem ersten Viertelfinale, bei dem 109 Bands in 12 Clubs, mit einer Spielzeit von 20 Minuten vor einer dreiköpfigen Jury, auf der legendären Beale Street antraten. Am Donnerstag stand das zweite Viertelfinale an gleicher Stelle, mit ausgetauschten Juroren und veränderten Auftrittszeiten an. Gegen Mitternacht stand das Ergebnis an und die Greyhounds hatten das Semifinale erreicht.

Das Semifinale wurde am Freitag mit den verbliebenen 48 Bands in 8 Clubs durchgeführt. Hier wurde am härtesten "gesiebt", denn von den acht Acts pro Club qualifizierte sich nur noch eine Band für das Finale. Um so größer war die Freude, dass das deutsche Trio mit dabei war.

Das Finale wurde am Samstag im historischen Orpheum Theater vor über 2000 begeisterten Bluesfans, mit einem der qualitativ besten Line Ups der letzten Jahre durchgeführt. Trotz eines mitreißenden Auftritts mit viel Zwischenapplaus, schafften es die Greyhounds leider nicht ganz auf ́s Treppchen. Aber die Enttäuschung hielt sich in Grenzen, gehört Geyhounds Washboard Band (Foto vom Finale) nunmehr zu den acht besten Bandacts weltweit, was ohne Zweifel einen großen Erfolg darstellt.